Allgemeine Geschäftsbedingungen der Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH für den Verkauf von Eintrittskarten, Führungen (Spaziergänge) und Waren (Edition) und Publikationen für die Ausstellung documenta 14

Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie eine Bestellung an Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH aufgeben. Durch Aufgabe einer Bestellung erklären Sie sich mit der Anwendung dieser Geschäftsbedingungen auf Ihre Bestellung einverstanden.

 

Download Allgemeine Geschäftsbedingungen der Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH als PDF

 

Betreiber des Webshops ist Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH, nachfolgend Avantgarde genannt.

Die folgenden Bedingungen gelten für sämtliche Leistungen von Avantgarde im Zusammenhang mit der Bestellung, Bezahlung und Lieferung von Artikeln des Webshops, sowie im Zusammenhang mit der Reservierung, dem Vorverkauf von Eintrittskarten und der Durchführung von Spaziergängen auf der documenta 14.

Sie erreichen uns bei technischen Schwierigkeiten unter der Service-Hotline:
T +49 (0)561 70727-70 oder per E-Mail an: visitors@documenta.de

1. Geltungsbereich/Vertragsabschluss

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH (Avantgarde) und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Avantgarde nicht an, es sei denn, Avantgarde hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Die AGBs können von Ihnen für den Zweck der Online-Bestellung auf Ihrem Rechner abgespeichert und/oder ausgedruckt werden.

2. Kauf von Waren/Artikeln

2.1 Vertragsschluss

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei Avantgarde aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

Avantgarde bietet keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an. Auch unsere Produkte für Kinder können nur von Erwachsenen gekauft werden.

Bitte beachten Sie, dass wir sämtliche Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch auf die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Produkts, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsübliche Menge umfassen.

 

2.2 Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an: Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH, Ostra-Allee 11,
01067 Dresden oder visitors@documenta.de.

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung, sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzung oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Wertersatz für gezogene Nutzung müssen Sie nur leisten, soweit Sie die Ware in einer Art und Weise genutzt haben, die über die Prüfung der Eigenschaften und Funktionsweise hinausgeht. Unter »Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise« versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurück zu senden. Sie müssen die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, zurücksenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie haben die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.


Ende der Widerrufsbelehrung

 

2.3 Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde,
  • zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind oder
  • zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

2.4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Die Ware wird in der Regel innerhalb einer Woche ab Versandbestätigung geliefert. Versand- oder Liefertermine sind unverbindlich, es sei denn, Avantgarde bezeichnet diese ausdrücklich als verbindlicher Termin.

Sofern Avantgarde während der Bearbeitung Ihrer Bestellung feststellt, dass von Ihnen bestellte Produkte nicht verfügbar sind, werden Sie darüber gesondert per E-Mail informiert. Falls Avantgarde ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant von Avantgarde seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist Avantgarde dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers bleiben unberührt.

Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Besteller passt oder weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, bestimmt Avantgarde die angemessene Versandart und das Transportunternehmen nach billigem Ermessen.

Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Beschädigung oder des zufälligen Verlustes der gelieferten Ware in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem die Ware an den Kunden ausgeliefert wird, oder der Kunde in Annahmeverzug gerät. In allen anderen Fällen geht die Gefahr mit der Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über.

Avantgarde wird die Ware gegen die üblichen Transportrisiken versichern. Diese Kosten sind in den Versandkosten enthalten.

2.5 Fälligkeit und Zahlung

Die Zahlung des Kaufpreises kann nur unter den zum Zeitpunkt der Bestellung im Webshop angebotenen Zahlungsarten erfolgen. Der Kaufpreis wird mit Versendung der Ware fällig.

2.6 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Avantgarde unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

2.7 Preise

Alle Preise schließen die jeweils geltende gesetzliche Mehrwertsteuer ein, nicht jedoch Versandkosten, Zölle und/oder ähnliche Abgaben. Diese sind vom Kunden extra zu tragen. Die entsprechenden Versandkosten werden dem Besteller vor Abschluss des Bestellvorganges angezeigt. Avantgarde behält sich vor, das Versandunternehmen nach freiem Ermessen auszuwählen. Geltende Währung ist Euro.

2.8 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Avantgarde.

2.9 Sachmängel

Es gelten die gesetzlichen Sachmängelbestimmungen, sowie die Rügevorschriften aus dem HGB für Besteller, die keine Verbraucher sind.

3. Vorverkauf von Eintrittskarten und Spaziergängen

Der Verkauf der Eintrittstickets erfolgt im Namen und Auftrag sowie auf Rechnung der documenta und Museum Fridericianum gGmbH:
documenta und Museum Fridericianum gGmbH
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel

USt-ID: DE 113060585

3.1 Eintrittskarten documenta 14

Avantgarde bietet den Besuchern die Möglichkeit, über das Internet Eintrittskarten für die documenta 14 zu kaufen. Dabei kommt die vertragliche Bindung in Bezug auf den Eintritt zur documenta 14 ausschließlich zwischen der documenta und Museum Fridericianum gGmbH (nachfolgend documenta genannt) und dem Besucher zustande. Avantgarde handelt insoweit ausschließlich als gewerblicher Vermittler im Namen und auf Rechnung der documenta als Veranstalter der documenta 14. Für die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Besucher und der documenta gelten deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dies gilt auch für den Einlass und Aufenthalt auf der documenta 14. Avantgarde vermittelt hier nur eine Leistung.

Das Angebot für einen Vertragsabschluss mit der documenta geht vom Besucher aus, sobald dieser den Bestellvorgang im Internet ausgelöst hat. Im Online-Ticketshop shop.documenta.de wird durch die Betätigung des Buttons „Bestellung abschicken“ ein verbindliches Angebot abgegeben. Danach erhält der Besteller per E-Mail eine Bestätigung des Kartenkaufs samt Print-Ticket als pdf Datei. Die Zahlung erfolgt durch Kreditkarte oder Paypal-Lastschrift. Online erworbene Tickets müssen direkt zuhause ausgedruckt werden und können nicht an der Kasse abgeholt werden.

Tickets für die Ausstellung bei einer Buchung im Internet werden als pdf-Datei per E-Mail an den Kunden versandt. Der Kunde ist verpflichtet die online erworbenen Tickets sofort auf Richtigkeit der Ticketdaten zu prüfen und ggf. Mängel sofort anzuzeigen. Der Kunde muss am Einlass einen entsprechenden Ausdruck dieser Eintrittskarten vorlegen.

Bestätigungen/Tickets werden dem Kunden grundsätzlich auf dessen Gefahr zugesandt.

Der Versand per E-Mail setzt eine korrekte E-Mailadresse und die technische Erreichbarkeit des E-Mail-Postfaches voraus.

Die Tickets dürfen nicht kopiert werden. Werden Tickets vervielfältigt, verlieren dieTickets sofort Ihre Gültigkeit ohne eine Ersatzleistung.

Avantgarde ist nicht für die Inhalte, die Durchführung, den Ablauf oder die Qualität der documenta 14 verantwortlich. Avantgarde übernimmt insbesondere keine Haftung für die Richtigkeit der von der documenta übermittelten Informationen.

Die Preise für die Eintrittskarten werden durch die documenta festgelegt. Avantgarde veröffentlicht die jeweils gültigen Eintrittspreise und gibt sie an den Kassen und im Online-Ticketshop bekannt.

Erwerben Sie eine oder mehrere Eintrittskarten zu einem ermäßigten Preis, der von der documenta und Museum Fridericianum gGmbH bei Vorliegen definierter Voraussetzungen gewährt wird (z. B. im Falle einer Schwerbehinderung), ist ein entsprechender Nachweis über die Berechtigung, die Ermäßigung in Anspruch zu nehmen, beim Einlass zur Ausstellung unaufgefordert vorzuweisen. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit diesem Nachweis gültig. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, ist der Differenzbetrag zum vollen Eintrittspreis nach zu entrichten.

Der Vorverkauf erfolgt zu den in den Veröffentlichungen der Avantgarde genannten Zeiten. Avantgarde behält sich vor, in Einzelfällen die Kartenvergabe pro Käufer zu beschränken. Schwerbehinderte Menschen können bevorzugt behandelt werden.

Dauerkarten (auch Tageskarten und Zweitageskarten) sind personalisiert und gelten nur in Verbindung mit zum Nachweis der Personenidentität geeigneten Ausweisdokumenten. Der Name des Zugangsberechtigten und das Besuchsdatum (Tageskarte und Zweitageskarte) sind in der dafür vorgesehenen Leerzeile auf der Karte einzutragen.

Rücknahme und/oder der Umtausch von Eintrittskarten sind ausgeschlossen.

Eine Erstattung des Eintrittspreises und/oder der Vorverkaufsgebühren, sowie Versandkosten oder die Aushändigung von Ersatzeintrittskarten bei Verlust oder Beschädigung der Eintrittskarten ist ausgeschlossen.

Der Weiterverkauf der Eintrittskarten zur documenta 14 (Originalkarten und print@home-Tickets oder Gutscheinen) zu einem höheren Preis als dem von uns jeweils festgelegten Endpreis ist untersagt. Ein gewerblicher Weiterverkauf ist nicht gestattet. Ein Verstoß gegen diese Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung zur documenta 14.

Die Eintrittskarten dürfen nicht kopiert werden. Werden Eintrittskarten vervielfältigt, verlieren die Eintrittskarten sofort Ihre Gültigkeit ohne eine Ersatzleistung.

Begünstigte mit Ermäßigung sind: SchülerInnen, Auszubildende, Studierende, EmpfängerInnen von Grundsicherungsleistungen (z.B. ALG II), Personen, die Freiwilligendienst leisten, Geflüchtete und Menschen im Asylverfahren sowie Menschen mit schwerer Behinderung (ab 50 Prozent), gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Menschen mit schwerer Behinderung und dem Merkzeichen B, H, BL, AG und G zahlen den ermäßigten Eintritt und haben Anrecht auf freien Eintritt für eine Begleitperson.

Die Familienkarte gilt für bis zu zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern (bis 16 Jahre).

Information über eventuelle Zusatzfunktion der Eintrittskarten als Fahrberechtigung im öffentlichen Nahverkehr:

1. Falls die für documenta und Museum Fridericianum gGmbH vermittelten Eintrittskarten über ihren eigentlichen vertraglich vereinbarten Zweck hinaus auch zusätzlich zur Nutzung als Fahrkarte im öffentlichen Nahverkehr der KVG berechtigen sollten, wird die documenta gGmbH auf der Homepage noch gesondert auf das Zustandekommen dieser Zusatzberechtigung hinweisen. Der Kunde ist  insofern angehalten, vor dem Besuch der Ausstellung noch einmal auf der Homepage zu prüfen, ob diese Zusatzberechtigung tatsächlich eingeführt wurde, oder nicht.

2. Im Falle der Einführung besteht dann zwischen dem Kunden und dem Beförderungsunternehmen ein gesondertes, von der documenta und Museum Fridericianum gGmbH lediglich vermitteltes Vertragsverhältnis, für das die Bestimmungen der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft Aktiengesellschaft (http://www.kvg.de/unternehmen/netznutzungsbedingungen/) gelten.

3. Die Fahrberechtigung gilt dann nur für diejenige Person, die die Eintrittskarte zum Besuch der Ausstellung nutzt. Die entgeltliche oder unentgeltliche Überlassung von Eintrittskarten mit Fahrberechtigungsfunktion an andere Personen nach dem Ausstellungsbesuch ist dann untersagt.

4. Die Gültigkeit als Fahrberechtigung ist dann auf den Gültigkeitszeitraum der jeweiligen Eintrittskarte zur documenta 14 begrenzt.

3.2 Spaziergänge

Avantgarde bietet folgenden Leistungen auf der documenta 14 an:

  • Exklusive Gruppenspaziergänge bis max. 15 Personen
  • Exklusive Schülerspaziergänge bis max. 20 Personen
  • Teilnahme an öffentlichen Spaziergängen bis max. 15 Personen
  • Sonderführungen nach Vereinbarung

Die Führungsdauer beträgt 120 min. und erfolgt durch einen kompetenten und geschulten Choristen. Die Auswahl der Choristen obliegt allein Avantgarde. Fremdführungen sind nicht gestattet. Die Preise für Spaziergänge (=Vergütung) richten sich jeweils nach der aktuellen Preisliste zum Zeitpunkt der Bestellung.

Der Besucher kann aus den von Avantgarde angebotenen Spaziergängen auswählen und einen Spaziergang unter Nennung des gewünschten Termins und Teilnehmeranzahl per Telefon, per E-Mail oder online buchen.

Der Vertrag kommt durch die Bestätigung der Buchung von Avantgarde zustande. Mündliche Nebenabreden oder nachträgliche Änderungen/Ergänzungen zu einem Vertrag sind nur verbindlich, wenn Avantgarde sie schriftlich bestätigt.

Bei Verspätung des Kunden erlischt nach 15 min. der Anspruch auf den Spaziergang. Die Vergütungspflicht bleibt bestehen. Wird der Spaziergang aus Gründen höherer Gewalt, Katastrophen oder Streik verhindert, erstattet Avantgarde den gezahlten Preis an den Kunden zurück.

Der Kunde muss vor Beginn des Spazierganges einen entsprechenden Ausdruck des Tickets zum Spaziergang bzw. einen Ausdruck der Buchungsbestätigung (nur bei Sonderführungen) an den Verkaufsständen/ an den vereinbarten Treffpunkten  von Avantgarde vorlegen.

Wird auf Wunsch des Kunden eine bereits bestätigte Buchung für einen Spaziergang geändert, sind als Bearbeitungsgebühr € 5,-- pro Änderung zu bezahlen.

Sofern Avantgarde auf Wunsch des Kunden die Buchungsbestätigung mit den Tickets für die Spaziergänge per Post versenden soll, fällt dafür zusätzlich eine Versandpauschale an (Preis auf Anfrage).

Tickets für öffentliche Spaziergänge können grundsätzlich weder zurückgenommen, noch umgetauscht werden. Für verfallene Tickets wird kein Ersatz geleistet. Gleiches gilt beim Verlust eines Tickets.

Für den Fall, dass die Ausstellung documenta 14 durch den Veranstalter abgesagt wird, steht Avantgarde ein Rücktrittsrecht im Hinblick auf den abgeschlossenen Vertrag über die Durchführung eines Spaziergangs zu. Macht Avantgarde von diesem Rücktrittsrecht Gebrauch, wird dem Kunden die Vergütung zurück erstattet.

Für den Fall, dass ein Spaziergang, für den der Kunde eine bestätigte Buchung von Avantgarde erhalten hat, nicht durchgeführt werden kann, erstattet Avantgarde den bezahlten Preis für die Tickets zurück. Alternativ kann auf Wunsch des Kunden eine kostenfreie Änderung des Führungstermins vorgenommen werden. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Wird der Spaziergang aus Gründen höherer Gewalt, Katastrophen oder Streik verhindert, erstattet Avantgarde den bezahlten Preis an den Kunden zurück.

3.3 Versand/Lieferung print@home

Eintrittskarten zur documenta 14 und gebuchte Tickets für Spaziergänge bei einer Buchung im Internet sowie über das Service-Center werden als pdf-Datei per E-Mail an den Kunden zum Ausdrucken versandt (= Print-at-home-Ticket).

Der Kunde ist verpflichtet die gelieferten Eintritts-  und/oder Spaziergang-Tickets (Führung) unmittelbar nach Erhalt auf ihre Ordnungsmäßigkeit und die Übereinstimmung mit der Bestellung (insbesondere richtige Kategorie, Kartenanzahl, Ticketpreis) zu überprüfen. Solche und andere offensichtliche Abweichungen bzw. Mängel sind aufgrund der Fristzwänge des Veranstaltungsgeschäftes unmittelbar nach Zugang der Tickets vor der Ausstellung bei der Avantgarde per Brief oder E-Mail geltend zu machen, um Avantgarde die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben. Avantgarde ist berechtigt, verspätete Einwendungen zurückzuweisen.

Einwendungen wegen nicht eingegangener Tickets sind unverzüglich nach angemessener Wartezeit nach der Bestellung schriftlich per Brief oder E-Mail mitzuteilen, um Avantgarde die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben. Avantgarde kann verspätete Einwendungen ablehnen. Bei kurzfristigeren Bestellungen, die in den letzten zehn Tagen vor Ausstellungsende am 17.9.2017 erfolgen, hat die Beanstandung unverzüglich nach Feststellung des Ausbleibens der Tickets per E-Mail oder Telefon zu erfolgen, um Avantgarde die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben. Soweit aus verspäteten Mitteilungen über Unstimmigkeiten der gelieferten Eintrittskarten und Gutscheinen bzw. über deren ausbleibende Zustellung Beweisunsicherheiten folgen, geht dies stets zu Lasten des Kunden.

Die Tickets, sowohl die Barcodes (gilt für print@home-Tickets als auch Standardtickets) dürfen nicht beschädigt werden. Beschädigte Eintrittskarten (sowohl print@home-Tickets als auch Standardtickets) verlieren sofort ihre Gültigkeit.

Mehrfachausdrucke eines print@home-Tickets oder sonstige Vervielfältigungen oder Manipulationen zum Zwecke der missbräuchlichen Eintrittskartenverwendung sind untersagt. Mit dem Einscannen des spezifischen Barcodes auf dem print@home-Ticket werden die Eintrittskarten gültig und behalten diese Gültigkeit entsprechend ihrer jeweiligen Kategorie (Tageskarte, Zweitageskarte, etc.).

Bei Spaziergängen muss der Kunde zum Beginn einen entsprechenden gültigen Ausdruck der Tickets für diesen Spaziergang vorlegen.

Bestätigungen/Tickets werden dem Kunden grundsätzlich auf dessen Gefahr zugesandt.

Der Versand per E-Mail setzt eine korrekte E-Mail-Adresse und die technische Erreichbarkeit des E-Mail-Postfaches voraus.

Sofern Avantgarde auf Wunsch des Kunden die Buchungsbestätigung und/oder Eintrittskarten für die documenta 14 und/oder Tickets für die Spaziergänge per Post versenden soll, fällt dafür zusätzlich eine Versandpauschale an (Preis auf Anfrage). Der Versand erfolgt per Einschreiben auf Gefahr des Kunden. Avantgarde behält sich vor, das Versandunternehmen nach freiem Ermessen auszuwählen.

3.4 Zahlungsmodalitäten

Maßgeblich sind die zum Zeitpunkt der Buchung geltenden Preise, die die jeweils gültige Umsatzsteuer beinhalten.

Die vereinbarte Vergütung für alle Bestellungen ist mit Buchungsbestätigung zur Zahlung fällig.

Die Bezahlung der online bestellten Eintrittskarten, sowie Tickets für die Spaziergänge kann ausschließlich mit einer zum Zeitpunkt der Bestellung im Webshop angebotenen Zahlungsart erfolgen.

Bei einem Verkauf an den Verkaufsständen der Avantgarde kann die Bezahlung bar, mit EC- oder Kreditkarte vor Ort erfolgen.

Bei der Buchung per Post oder E-Mail erfolgt eine Rechnungsstellung. Die Gutschrift des Rechnungsbetrags muss innerhalb der angegebenen Frist erfolgen. Bei fehlendem Zahlungseingang können die Eintrittskarten bzw. die Tickets für Spaziergänge anderweitig vergeben werden.

Sollte im Falle einer Kreditkartenzahlung eine Rückbelastung erfolgen, ist der Kunde/Besucher verpflichtet, alle durch die Rückbelastung entstehenden Kosten, insbesondere anfallende Transaktions- und Charge-back-Gebühren an Avantgarde zu erstatten.

Bei verspätetem Zahlungseingang bestehen keinerlei Rechtsansprüche an Avantgarde oder die documenta auf die bestellten Eintrittskarten oder Tickets für die Spaziergänge.

3.5 Hausrecht

Es gilt die Besucherordnung der documenta gGmbH. Diese finden Sie unter »Besucherordnung « im Webshop. Dies gilt auch für die Garderobenregelung auf dem Aufstellungsgelände.

Bei Zuwiderhandlung gegen die Geschäftsbedingungen oder die Besucherordnung der documenta und Museum Fridericianum gGmbH behält sich die documenta und Museum Fridericianum gGmbH das Recht vor, den Eintrittskarteninhaber vom jeweiligen Ausstellungsort der documenta 14 zu verweisen bzw. ein grundsätzliches Hausverbot auszusprechen.

Das Personal der documenta bzw. die von der documenta beauftragten Personen sind berechtigt, Besucher vom Veranstaltungsgelände zu verweisen, wenn der Ausstellungsbetrieb durch sie behindert, andere Besucher belästigt werden oder in anderer Weise durch sie der Ausstellungsbetrieb gestört wird bzw. die Gefahr von Störungen besteht. Dies gilt auch, wenn der Kunde für einen Spaziergang keine gültige Eintrittskarte zur documenta 14 vorweisen kann.

3.6 Kein Widerruf

Avantgarde weist darauf hin, dass beim Vertrieb von Eintrittskarten für die documenta 14 bzw. für Spaziergänge auf der documenta 14 die Vorschriften über den Fernabsatzvertrag nach § 312 b BGB keine Anwendung finden. Dies bedeutet, dass Besucher/Kunden kein zweiwöchiges Widerrufs- oder Rückgaberecht haben. Jede Bestellung von Eintrittskarten bzw. für Tickets von Spaziergängen ist damit unmittelbar nach Buchungsbestätigung bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Tickets für Eintritt oder für die Spaziergänge.

3.7 Bild- bzw. Tonaufnahmen

Der Kunde nimmt Kenntnis davon, dass in der Ausstellung Bild- und Tonaufnahmen von Seiten der documenta und Museum Fridericianum gGmbH jederzeit gemacht werden können. Sie genehmigen durch den Kauf der Eintrittskarte ausdrücklich, dass Sie dabei ohne Ansprüche auf eine Vergütung in Wort und Bild aufgenommen werden und diese Bildaufnahmen über einen Sender oder das Internet bzw. andere moderne Kommunikationswege wahrnehmbar gemacht werden.

3.8 Gefährliche Gegenstände

Gefährliche Gegenstände wie Gasbehälter, pyrotechnische Artikel, Fackeln, Waffen jeder Art sowie Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen), dürfen auf der Ausstellung documenta 14 nicht mit in die Ausstellungsräume hineingenommen werden. Gleiches gilt für Störgeräte wie Laserpointer und ähnliche Geräte.

4. Sonstiges

4.1 Haftung

Avantgarde haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Ferner haftet Avantgarde für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet Avantgarde jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Avantgarde haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung von Avantgarde ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

4.2 Anwendbares Recht/Gerichtsstand

Für alle im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung entstehenden Rechtstreitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Für den Fall, dass der Besteller bei Klageerhebung keinen Wohnsitz oder einen gewöhnlichen Aufenthaltsort im Inland hat, oder der Besteller Kaufmann ist, wird Dresden als Gerichtsstand vereinbart. Vertragssprache ist Deutsch.

4.3 Beschwerden/Streitbeilegung

Alternative Streitbeilegung: Avantgarde Sales&Marketing Support GmbH ist nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

4.4 Datenschutz

Bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung (z.B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung) verfährt Avantgarde nach den gesetzlichen Vorschriften. Ihre für die Geschäftsentwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und lediglich für die Bestell- und Zahlungsabwicklung im erforderlichen Umfang an von uns beauftragte Dienstleister weitergegeben. Adress- und Bestelldaten werden ansonsten nur für eigene Marketingzwecke erhoben und verarbeitet. Darüber hinaus sichern wir Ihnen zu, dass Ihre Adressdaten nicht zu Marketingzwecken an Dritte außerhalb der Avantgarde-Gruppe weitergegeben werden.

Sie können der Nutzung, Verarbeitung und Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken jederzeit durch eine formlose Mitteilung an Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH, Ostra-Allee 11, 01067 Dresden oder durch eine E-Mail an: visitors@documenta.de widersprechen. Dies gilt nicht für die zur Abwicklung Ihrer Bestellung erforderlichen Daten. Nach Erhalt Ihres Widerspruchs werden wir die betroffenen Daten nicht mehr zu anderen Zwecken, als zur Abwicklung Ihrer Bestellung nutzen, verarbeiten und übermitteln, sowie die weitere Versendung von Werbemitteln an Sie einstellen.

4.5 Erfüllungsort

Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Kassel.

4.6 Inkrafttreten

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 1. Dezember 2016 in Kraft.

Avantgarde Sales&Marketing Support GmbH

Atelierstraße 10, 81671 München

visitors@documenta.de

T +49 (0)561 7072770